Donnerstag, 9. April 2015

~GeRUMSt: Mary in Leder~

Nach wie vor sehe ich es immer als große Ehre, wenn ich einen Schnitt probenähen und ihn beim Entstehen begleiten darf. Es ist ein tolles Gefühl zu sehen, wie er sich entwickelt.

Als ich nun vor ein paar Wochen die ersten Designbeispiele Handtasche "Mary" und der Reisetasche "Mary Ann" von Katrin von Modage-Accessoires  gesehen hatte, war ich Feuer und Flamme. Schon da konnte ich mir vorstellen wie "Mary" in Leder aussehen würde *Herzchen mal* Als ich dann auch noch die Mail bekam, dass ich mitnähen durfte, war ich hellauf begeistert!

Ich wählte also für meine Tasche Kunstleder in Schwarz und Beere aus. Für die Innentasche entschied ich mich für einen zartrosanen Vintagestoff. Außerdem kombinierte ich weißes Puschenleder für die Griffe. 

Ich kann euch sagen, das Nähen hat mich wirklich einiges an Nerven gekostet, aber es hat sich defintiv gelohnt! Ich bin absolut zufrieden mit meinem Ergebnis und nutze meine "Mary" schon fleißig im Alltag. Wer nun ein Auge auf diese Schönheit geworfen hat, dem sei gesagt, es ist von Vorteil, wenn man zum nähen etwas Näherfahrung mitbringt...vor allem wenn ihr ebenfalls vorhabt, die Tasche aus Leder zu nähen.

Wie nicht anders von einem Modage-Schnitt zu erwarten, sind sowohl Schnitt als auch Anleitung in liebevoller Kleinstarbeit mit vielen Details und Raum zur kreativen Entfaltung gestaltet. Ihr könnt eure "Mary" sowohl einen sportlichen als auch eleganten Touch verpassen - alles ist kann, nichts muss!

Ich bin ja auch immer wieder ganz begeistert davon, wie Katrin Eyecatcher wie Karabiner, Ösen, Verschlüsse etc. in die Schnitte einbaut. Sie machen die Taschen nicht nur zum absoluten Hingucker sondern sorgen ebenfalls für einen praktischen Nutzen. So ist es bei der "Mary" z.B. möglich den Schultergurt über die Karabiner zu entfernen, die D-Ringe durch die seitlichen Schlaufen an der Tasche zu fixieren und dann die Achselträger wunderbar nutzen zu können. Perfekte Lösung würde ich sagen!









Wie ihr merkt, ich kann den Schnitt nur loben und ihn defintiv an euch weiter empfehlen!

Wer Blut geleck hat und nun ebenfalls eine "Mary" für sich nähen möchte, kann hier das Ebook erstehen und sich hier bei meinen Mitstreiterinnen vom Probenähen noch ein paar Anregungen zur Gestaltung erhaschen.

Vielen lieben Dank Katrin & Andy von Modage, dass ich mit dabei sein durfte! Es war mir ein Fest!

Ich schau nun auch mal rüber zum RUMS 

&

wünsche euch noch einen wundervollen Vizefreitag!

eure Sanni

Kommentare:

  1. Hihi das kann ich mir gut vorstellen, dass dich das Nähen dieses Schmuckstücks Nerven gekostet hat- aber die Tasche war die Arbeitszeit ert! Sie ist sehr hübsch geworden :)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen