Dienstag, 15. Oktober 2013

~DIY: Süße Schleckerei~

Kennt ihr das, man fragt jemanden zum Geburtstag, ob es einen Wunsch gibt, den man erfüllen kann und als Antwort kommt: Ich wünsche mir Geld! Ein unpersönlicheres Geschenk gibt es nicht! Also fühlt sich unsereins im Zugzwang etwas kreatives zu zaubern, um jenes unpersönliche Geschenk wenigstens nett zu verpacken und irgendwas schönes noch dazu zu machen.
Ich überlegte also hin und her und kam dann auf die Idee: Machste Pralinen - nicht irgendwelche, sondern Nougatpralinen, die hat das Geburtstagskind am liebsten. Eine Idee war geboren und ein simples Rezept leicht gefunden. Also konnte es los gehen :)


Die Zutaten...


~am besten eine Pralinenform aus Silikon (2€ im Tedi)~
~200g weiße oder dunkle Kuvertüre (mein Geburtstagskind mochte keine weiße Schokolade, aber es macht einen schöneren Farbunterschied zum Nougat)~
~100g Nougat~


Und so gehts...

1. die Hälfte der Kuvertüre in einem warmen Wasserbad schmelzen
2. einen Löffel voll Kuvertüre in jede einzelne Form geben, diese damit ausschwenken (so dass der Boden und die Seiten mit Schokolade bedeckt sind) und die restliche Schokolade wieder auskippen in den Behälter
3. ab damit in den Kühlschrank und fest werden lassen! (wichtig da sonst Schokolade und Nougat ininander laufen und ihr keine Schichten hinbekommt!)
4. Nougat ebenfalls im warmen Wasserbad schmelzen
5. in jedes Förmchen Nougat geben (nicht bis zum Rand - eure Praline muss noch einen Boden bekommen!)
6. wieder ab damit in den Kühlschrank!
7. den Rest der Kuvertüre aufschmelzen im Wasserbad 
8. gleichmäßig auf allen Pralinen verteilen
9. wieder ab in den Kühlschrank und komplett aushärten lassen - ich habs einen Tag drin gelassen
10. die Pralinen aus der Silikonform holen und überschüssige Ränder mit einem Messer sauber abschnitzen


 
Soooo die Pralinen waren geschafft, aber ich brauchte ja noch eine nett anzusehende Schachtel...Also habe ich mir richtig festen Karton organisiert und einfach mal los gelegt...

Materialien für die Schachtel...


~einen festen Kartonbogen~
~Schere, Leim, Linieal, Bleistift, Klebeband~
~Dekoartikel: Washitape, ...~

Und so wirds gemacht...

1. Maße auftragen...ich habe mich in etwa an der Silikonform orientiert

2. Ausschneiden und erstmal zurechtfalten
3. Unterteil der Schachtel zusammen kleben und dann erst den Deckel (ihr könnt den Deckel natürlich auch einzeln machen, aber ich wollte gerne einen zum klappen)
4. dekorieren und kreativ sein ;)


Ich habe die Kanten, die vom Kleben her nicht so schön waren, mit Washi-Tape umklebt und auch den Verschluss aus Washi-Tape gemacht. Außerdem habe ich das gewünschte Geld drauf trapiert.

Dann dachte ich mir: So überreichen ist auch irgendwie doof. Also habe ich Freunde gefragt und die hatten ein kleines tolles Spiel für mich :)

Die Odyssee eines Päckchens

Geburtstagskind, hast dus vernommen,
soeben ist ein Päckchen angekommen.
Doch sei im Leben immer schlau
und gib`s zum Öffnen lieber der neben die sitzenden Frau.

Nun ist es in deinen Händen,
du darfst es aber nicht wenden,
denn jetzt gehört das Päckchen noch nicht dir,
gib es dem Herrn, der am weitesten sitzt von dir.

...
Und so ging das Päckchen ein wenig hin und her. Die Gäste und das Geburtstagskind hatten was zum Lachen und mussten bisschen mitdenken. Am Ende ist es natürlich bei der Person des Abends gelandet - welche sich im Übrigen auch gefreut hat ;)


Was sagt ihr zu meiner Idee?
Kennt ihr das Problem vom Anfang meines Posts? Und wenn ja, wie löst ihr das Ganze?


Bis bald!
eure Sanni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen